Rückkehr zum Regelunterricht in voller Klassenstärke ab 9.Juni 2021

Liebe Eltern,

ich freue mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass  ab Mittwoch, dem 9.Juni wieder ganz normaler Regelunterricht sowie ergänzende Betreuung in voller Klassenstärke stattfinden wird. Die Abstandsregeln  sind ab dem 9.6.21 aufgehoben. Die Testpflicht (zweimal pro Woche am Montag und Donnerstag), das Tragen von medizinischen Mund-Nasen-Bedeckungen in den Innenräumen (auf dem Schulhof können die Kinder die Masken dann abnehmen) und das regelmäßige Lüften bleiben fester Bestandteil der schulischen Abläufe. Die Präsenzpflicht bleibt bis zu den Sommerferien weiterhin ausgesetzt.

Den Stundenplan erhalten Sie Anfang kommender Woche von dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Monika Stein
Schulleiterin

Ergänzende Förderung und Betreuung in den Ferien

Sehr geehrte Eltern / sehr geehrte Erziehungsberechtigte

Hiermit teile ich Ihnen mit, dass die Notbetreuung zum 24.06. 2021 endet.

An der Ferienbetreuung können dann NUR Kinder teilnehmen, welche einen entsprechenden Ferienbedarfsbescheid im Vertrag haben.

Eltern, die bisher die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, aber keinen Bedarfsbescheid für eine Ferienbetreuung haben, diesen aber benötigen, müssen beim Jugendamt einen Antrag stellen. Dieser Antrag ist bitte vollständig und so schnell wie möglich (bis zum 11.06.21), mit Angabe der Klassenstufe, beim Amt einzureichen.
Bitte lesen Sie hier weiter:

Cup-Song-Action am 21.06.21

→ eine gemeinsame Aktion mit Rhythmus-Kommunikation im Rahmen des Erasmus+ Projekts „Communication in Action“
→ Generalprobe am 11.6.21

Liebe Kinder, liebe Lehrkräfte,

am letzten Montag vor den Sommerferien, 21.Juni 2021, findet auf dem Hof eine gemeinsame Aufführung des Cup-Songs in (halben?) Klassen statt. Dafür können die Kinder auch zu Hause mit Videos üben. Einige Beispiele findet ihr hier:

Hier gibt es ein ERKLÄRVIDEO von einem Mädchen auf Deutsch:

Ein Beispiel einer Klasse 4e während Corona mit Choreo:

Anna Kendrick im Film (Originalszene)

Schule mit 400 Schülerinnen und Schülern in Kreisen:

Liebe Eltern!

Seit dem 3. Mai 2021 bin ich Schulleiterin an der Schliemann-Grundschule.
Bestimmt kann ich Sie schon bald persönlich kennenlernen. Gleichwohl möchte ich mich Ihnen schon heute in aller Kürze vorstellen.
Ich bin 57 Jahre alt und war 10 Jahre lang Schulleiterin an der Lindenhof-Grundschule in Schöneberg. Davor war ich drei Jahre lang Konrektorin an der Clemens-Brentano- Grundschule in Lichterfelde. Einige Jahre lang habe ich als Fachseminarleiterin für Deutsch und Sachunterricht gearbeitet. 16 Jahre lang war ich Lehrerin an der Bürgermeister-Herz-Grundschule in Kreuzberg.
Ab sofort bin ich jetzt für Sie da! Falls Sie mich persönlich sprechen möchten, können Sie gerne einen Termin im Sekretariat vereinbaren oder Sie schreiben mir eine Email an: m.stein@schliemann-grundschule.de
Ein erstes Gespräch mit dem GEV-Vorsitzenden Herrn Wagner hat bereits stattgefunden. Die nächste GEV findet am 10. Juni 21 um 19 Uhr statt. In meiner beruflichen Tätigkeit habe ich erfahren, wie wichtig eine gute und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern für die Schule und für den Lernerfolg der Kinder ist.
Vom Kollegium bin ich sehr herzlich empfangen worden. Frau Reichert und Herr Guhl stehen mir eng zur Seite und führen mich sehr nett in alle Themen ein.
Ich bin dabei, mich in jeder Lerngruppe vorzustellen.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!
Mit freundlichen Grüßen
Monika Stein

Informationsabend für Schulanfänger 2022

Sehr geehrte Eltern,
bedingt durch die Einschränkungen wegen der Covid-19-Hygiene, können wir leider unseren traditionellen Tag der offenen Tür nicht in der gewohnten Form anbieten. Um Interessenten für unsere Schule dennoch einen Einblick in die Arbeit in das Lernen in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen 1-2-3 (JÜL1-3) zu ermöglichen, laden wir Sie ein, am Donnerstag, 23. September 2021, um 18:00 Uhr in unsere Schule zu kommen.
Nach einem Startvortrag zur Arbeitsweise in unserer Schule, haben Sie die Möglichkeit Klassenräume zu besichtigen, Lernmaterialien kennenzulernen und mit Kolleginnen und Kollegen zu sprechen. Selbstverständlich gilt auch an diesem Tag die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase in unserem Gebäude.
Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail (!) unter der Adresse: sekretariat@schliemann-grundschule.de an, damit wir einen Eindruck vom Umfang des Interesses erhalten und uns besser vorbereiten können. Der Anmeldezeitraum für schulpflichtig werdende Kinder im kommenden Schuljahr beginnt am 27. September und endet am 8. Oktober.

M. Guhl
stellvertretender Schulleiter

Schulstart 2020-21

Liebe Eltern,

der Sommer hat nun erst richtig Fahrt aufgenommen und dennoch startet unsere Schule am Montag in ein neues Schuljahr. Wir werden, wie im Land Berlin angeordnet, ein wenig mehr „Normalität“ wagen und sind dennoch gehalten Vorsicht walten zu lassen.

So wird auf dem ganzen Grundstück und auch in den Gebäuden für schulfremde Personen Maskenpflicht herrschen. Das Abstandsgebot entfällt zwar, wo immer es sich jedoch außerhalb des Unterrichts anbietet ( Anstellen beim Essen, Wege im Schulhaus, etc. ), sollte weiterhin Abstand gehalten werden. Im Unterricht und der Hortbetreuung müssen keine Masken getragen werden. Für den morgendlichen Start in der Schule, erstmalig am Montag zu praktizieren, haben wir uns auf das folgende Ritual verständigt.

Die Kinder kommen bitte mit Maske zur Schule und betreten das Schulgebäude mit einer Mund-Nase-Maske. Am Klassenraum angekommen, bitte vor dem Raum die Schultasche abstellen und in den vom Mai/Juni bekannten Waschräumen die Hände waschen. Danach bitte den Klassenraum betreten und bis zum Unterrichtsbeginn nicht mehr verlassen. In den Unterrichtsräumen kann die Maske abgenommen werden. Es herrscht kein Abstandsgebot mehr im Unterricht. Der Einbahnstraßenverkehr im Schulhaus ist aufgehoben.

Dies bedeutet also, dass Sie bitte Ihrem Kind eine Maske mitgeben, die sie bitte auch mit einem Namen versehen. Wir schlagen vor, dass jedes Kind auch gleich zu Beginn eine Ersatzmaske im individuellen Spind deponiert, falls einmal ein Malheur passieren sollte. Im Sekretariat werden wir zunächst eine geringe Anzahl von Ersatzmasken vorhalten.

Sollte sich Ihr Kind in den Sommerferien in einem Land, bzw. einer Region aufgehalten haben, das nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts als Risikogebiet einzuschätzen ist, (Liste der Risikogebiete) so legen Sie uns bitte einen negativen Test bei Einreise vor, oder dokumentieren Sie bitte die Einhaltung der Quarantäne von 14 Tagen nach Rückkehr des Kindes bis zum Schulbeginn. Sollte beides nicht möglich sein, behalten Sie das Kind bitte daheim und nehmen Sie unverzüglich Kontakt zur Schule auf.

In der ersten Unterrichtswoche werden wir einen provisorischen Unterrichtsplan fahren müssen, da erst im Laufe der letzten Tage wesentliche personelle Entscheidungen von Dritter Seite gefällt wurden. Es ist vorgesehen, dass Kinder der JÜL-Klassen 5 Stunden pro Tag unterrichtet werden und  die Kinder der 4. – 6. Klassen 6. Unterrichtsstunden haben werden.

Ab der zweiten Schulwoche gilt dann der Unterrichtsplan, den wir im Laufe der kommenden Woche erstellen werden.

Es wird doch aber sehr heiß werden, geht Ihnen gleich durch den Kopf, …..

Wir haben zunächst versucht über das Wochenende alles zu tun, um die Aufheizung der Schulräume so gering wie möglich zu halten. Am Montag werden wir sehen, wie sich die Situation entwickelt hat und dann ab Dienstag, Tag für Tag entscheiden, wie zu verfahren ist. Bis 10:30 Uhr jedes Tages wird auf der Homepage die Entscheidung über eine Verkürzung des Unterrichts am selben Tag bekannt gegeben. Zudem werden wir einen Hinweis für den Folgetag geben. Sollte der Unterricht zum Beispiel zu 11:20 Uhr enden, so können die Kinder nach Hause gehen. Die verlässliche Betreuung aller Kinder bis 13:30 Uhr ist auch bei verkürztem Unterricht immer gewährleistet. Ebenso betreut der Hort auch bei großer Hitze wie gewohnt.

Leider muss ich Ihnen noch mitteilen, dass es in den nächsten Wochen häufiger dazu kommen kann, dass das Sekretariat nicht besetzt ist, da Fr. Hart einige Wochen nicht im Dienst sein wird. Ich bitte um Verständnis.

Liebe Eltern, lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass zum Wohle Ihrer Kinder der Schulbesuch dauerhaft möglich bleibt. Die Kolleginnen und Kollegen der Schliemann-Grundschule stehen mit aller Kraft bereit und werden ab Montag Ihren Kindern weitere Details zur Schule in der Pandemie mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Marco Guhl
Stellvertretender Schulleiter
der Schliemann-Grundschule

Schulöffnung

Liebe Eltern,

es ist unser Ziel in den kommenden Wochen für alle Kinder einen regelmäßigen Präsenzunterricht zu ermöglichen. Dabei werden häusliche Lern- und Arbeitsphasen den Präsenzunterricht weiterhin ergänzen. 

Mit dem 18.05.2020 starten auch die 4. Klassen in den Unterricht. Der Planungsansatz sieht wie bei den 5. Klassen vor, dass die Kinder täglich 3 Stunden Unterricht haben. Die Klassen werden in zeitlich versetzten Teilgruppen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Sachunterricht (in 5/6 Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften) unterrichtet. Die Klassenleitungen werden Sie gesondert über weitere Details informieren.

Die 6. Klassen werden ab dem 18.05. ebenfalls täglich 3 Stunden Unterricht in zeitlich versetzte Teilgruppen haben. Die jeweiligen Klassenleitungen informieren Sie ebenfalls.

Die JüL-Klassen werden seit dem 13.05. in täglicher Rotation nach Gruppen (Mittwoch Sonnen, Donnerstag Monde, Freitag Sterne, Montag Sonnen, Dienstag Monde usw.) im Umfang von täglich 4 Stunden unterrichtet. Auch hier haben die jeweiligen Eltern Informationen von den Klassenleitungen erhalten.

Weitere Informationen ersehen Sie auf dieser Homepage unter dem Menü Corona.

Grundsätzlich wird die morgendliche Abholung durch die Lehrkräfte vor dem Haupteingang bzw. die Entlassung am „Stein“ vor dem Haupteingang stattfinden. Begleitete bzw. beaufsichtigte Hofpausen und Essenszeiten (11:30 bis 13:45 Uhr)  sind ebenfalls zeitversetzt eingeplant.

Die Einhaltung der Abstandsregel, Hygienevorschriften sowie das Einbahnwegesystem (im Schulhaus, Ausgang immer zum Schulhof) sind oberstes Gebot und unabdingbar notwendig. Alle Kinder erhalten zu Beginn ihres Schulstarts eine entsprechende Belehrung und laufend bei Bedarf eine entsprechende Erinnerung an die Einhaltung.

Diese Organisation steht auf Grund der aktuellen Entwicklungen unter dem Änderungsvorbehalt.

Im Bereich der EFöB findet weiterhin ausschließlich die Notbetreuung für die angemeldeten bzw. berechtigten Kinder statt.

Es besteht Schulpflicht. Bei gesundheitlichen Einschränkungen (Kinder bzw. Familienangehörige) ist der Schule ein Nachweis vorzulegen. Krankmeldungen von Kindern  erfolgen weiterhin über das Sekretariat.


https://schliemann-grundschule.de/berufliste_12-05-2020
https://schliemann-grundschule.de/selbsterklarung_notbetreuung_schule-1

Endlich wieder Schule! Zumindest für einen Teil der Kinder.

Die Schule sieht verändert aus. Schon im Eingangsbereich weisen neue Schilder und Tische mit Unterlagen der Klassen darauf hin: hier findet nun ein ganz anderer Schulbetrieb statt, als wir es gewohnt sind!

Seit Montag, den 4. Mai finden die ersten Unterrichtsstunden für die Kinder der 6. Klassen statt. Um die Kontaktmöglichkeiten und das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, gibt es vielfältige Maßnahmen:

  • Der Unterricht startet zeitversetzt. Die Pausen ebenso.
  • Hinweisschilder hängen im Eingang, in den Fluren, in den Klassenräumen und Toiletten: “Ich halte ausreichend Abstand zu anderen Menschen”. “Auf die Markierungen im Schulhaus achten”. “Wie wasche ich mir richtig die Hände?” “Ich trinke nur aus meiner eigenen Trinkflasche” und noch viele mehr.
  • Die Klassen wurden geteilt. Die Teilgruppen werden in getrennten Räumen unterrichtet. In den Räumen wurden Tische entfernt und feste Sitzplätze zugewiesen.
  • Plötzlich sind die Gänge Einbahnstraßen. Gelbe Pfeile weisen uns den Weg. Nur so können wir genug Abstand halten.
  • Warteschlangen auch bei uns: wenn z.B. vor den Sanitärbereichen oder vor der Mensa Schlangen bilden, wird immer auf den gebotenen Mindestabstand geachtet.
  • Ein erhöhter Einsatz der Reinigungskräfte sorgt verstärkt für Säuberung von z.B. Handläufen, Türklinken und Sanitärbereichen. An ausgewählten Orten stehen Spender mit Desinfektionsmittel für die Hände bereit.
  • Das Mittagessen folgt einem strengen Zeitplan. Es gehen immer kleine Gruppen, begleitet von einer Lehrkraft, zum essen. In der Mensa steht nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen zur Verfügung.

Fotos (C) T. Seelbinder